Spikes und Reifen mit Spikes für dein Motorrad

Wenn du im Winter mit deinem Motorrad über Eis und Schnee fahren möchtest, sind Motorradreifen mit Spikes die optimale Lösung. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Spikes.

Variante 1: Schraubspikes zur eigenständigen Montage
Hier könnt ihr je nach Bodenbeschaffenheit, Training, Wettkampf, usw. die Länge bzw. Anzahl der Spikes im Reifen selber festlegen. Für das Einschrauben der Spikes in den Motorradreifen wird ein Einschraubadapter benötigt. Es gibt sehr viele verschiedene Hersteller und Arten von Schraubspikes. Allerdings hat die Erfahrung gezeigt, dass es nur eine Marke von Spikes gibt, die wirklich haltbar ist und nicht bereits nach einem Training defekt ist. Hier hat sich die italienische Marke Best Grip in den letzten Jahren als Premium Hersteller etabliert. Genutzt werden die Spikes sowohl von Profifahrern als auch von Tourenfahrern, die eine Weltreise machen und die Spikes bei schlechten Wetterbedingungen direkt vor Ort einschrauben.

Variante 2: Motorradreifen mit Spikes kaufen
Fertig bestückte Reifen mit Spikes gibt es natürlich auch zu kaufen. Die Spikes werden dafür in den Motorrad Reifen eingeschossen und eingeklebt. Viele Hersteller bieten diese mittlerweile an. Ihr könnt auch zwischen verschiedenen Längen der Spikes wählen. Bewährt hat sich, vor allem in den skandinavischen Ländern, aber nur ein Reifen: der Michelin AC10 Cross Competition.

Achtung:
Bitte beachtet, dass Spikes in Deutschland keine Straßenzulassung haben. Ihr könnt also mit euren Motorrad Spikes ausschließlich Offroad fahren.

Wenn du im Winter mit deinem Motorrad über Eis und Schnee fahren möchtest, sind Motorradreifen mit Spikes die optimale Lösung. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Spikes.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Spikes und Reifen mit Spikes für dein Motorrad

Wenn du im Winter mit deinem Motorrad über Eis und Schnee fahren möchtest, sind Motorradreifen mit Spikes die optimale Lösung. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Spikes.

Variante 1: Schraubspikes zur eigenständigen Montage
Hier könnt ihr je nach Bodenbeschaffenheit, Training, Wettkampf, usw. die Länge bzw. Anzahl der Spikes im Reifen selber festlegen. Für das Einschrauben der Spikes in den Motorradreifen wird ein Einschraubadapter benötigt. Es gibt sehr viele verschiedene Hersteller und Arten von Schraubspikes. Allerdings hat die Erfahrung gezeigt, dass es nur eine Marke von Spikes gibt, die wirklich haltbar ist und nicht bereits nach einem Training defekt ist. Hier hat sich die italienische Marke Best Grip in den letzten Jahren als Premium Hersteller etabliert. Genutzt werden die Spikes sowohl von Profifahrern als auch von Tourenfahrern, die eine Weltreise machen und die Spikes bei schlechten Wetterbedingungen direkt vor Ort einschrauben.

Variante 2: Motorradreifen mit Spikes kaufen
Fertig bestückte Reifen mit Spikes gibt es natürlich auch zu kaufen. Die Spikes werden dafür in den Motorrad Reifen eingeschossen und eingeklebt. Viele Hersteller bieten diese mittlerweile an. Ihr könnt auch zwischen verschiedenen Längen der Spikes wählen. Bewährt hat sich, vor allem in den skandinavischen Ländern, aber nur ein Reifen: der Michelin AC10 Cross Competition.

Achtung:
Bitte beachtet, dass Spikes in Deutschland keine Straßenzulassung haben. Ihr könnt also mit euren Motorrad Spikes ausschließlich Offroad fahren.

Filter schließen
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zuletzt angesehen